Tag Archives: DGI

Informationsvisualisierung leicht gemacht

Tableau Public Workshop – wie sie mit Daten Geschichten erzählen

Wann?

Donnerstag, 12.November 2015, 16 – 17 Uhr

Wo?

Gästehaus der Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main, Frauenlobstrasse 1, 60487 Frankfurt

Wer?

logo_tableau_s

Kosten?

Der Workshop ist kostenfrei; zur besseren Planung bitten wir Sie jedoch um Anmeldung über die DGI-Geschäftsstelle.

WEITERE INFORMATIONEN

Successful event at Frankfurt Bookfair 2015: The Next Generation Information Management

On Friday 16th October the DGI  (German Association for Information & Knowledge) in collaboration with the PAID and the P-D-R hosted a hot spot session at the Frankfurt Bookfair entitled “The Next Generation Information Management”, to give cross industry information professionals and providers the opportunity to think about the future and actively engage with each other to learn the part that they can play in this evolution. The event was generously sponsored by Rights Direct.

Read more:

ENGLISH   |   GERMAN

DGI-Forum Wittenberg mit u.a. Markus Beckedahl

Das ‚Internet der Dinge‘ läutet eine neue Ära der fortschreitenden Digitalisierung ein – hin zur vollständigen Verschmelzung von Realität und Virtualität. Auf dem DGI-Forum Wittenberg 2015 soll diese Entwicklung breit und mit Blick auf die drei folgenden Schwerpunkte thematisiert werden:
a) Wie vernetzte Gegenstände unseren Alltag steuern
b) Zur Bedeutung von Nutzerprofilen
c) Wie wird die fortschreitende Digitalisierung wissenschaftlich begleitet und praktisch gestaltet

Das komplette Programm gibt es hier.

Eine einmalige Gelegenheit in schöner Umgebung über interessante Themen zu diskutieren – das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Weitere Informationen

4. DGI-Praxistage 2014: Netzwerken und Lernen

“Ein Geheimtipp, der mehr Teilnehmer verdient hätte! Es war ein gut ausgewähltes Thema. Sehr am Puls der Zeit. Alle wichtigen Aspekte des Themas Compliance wurden erwähnt.” so das Urteil eines Teilnehmers der 4.DGI-Praxistage und so habe ich es auch bereits auf XING kundgetan.
Besonders gut gefallen hat der Block mit den 5-Minuten-Slots – ein Feuerwerk an Produktpräsentationen von Infotrieve (Copyright Compliant Dokumentenlieferdienst), intelligent views (Semantik im Unternehmenseinsatz), Lexis Nexis (Geschäftspartnerüberprüfung), Temis (automatische Dokumentenanalyse) und INFORMATICS (Legal Compliance mit rta).
Ein tolles Format! Kurz und knackig – direkt nach der Mittagspause sehr gut geeignet dem Lunch-Koma zu entgehen. Ein großes Dankeschön den Referenten.
Auch ansonsten waren diese Praxistage wieder sehr spannend und kompakt. Egal, ob es um Compliance in der IT, bei der Geschäftspartnerüberprüfung, bei Produkten, in Banken oder im Umgang mit Urheberrechten geht – eines haben alle Referenten übereinstimmend festgestellt: der Faktor Mensch ist und bleibt das größte Risiko. Unternehmen können sich gerne mit Hochglanzbroschüren schmücken, in denen die eigene Corporate Social Responsibility und damit die eigene Compliance herausgehoben wird – der Grad der Compliance eines Unternehmens hängt immer davon ab, wie compliant eine Unternehmensführung ist.
Die angeregten Diskussionen z.B. nach dem Vortrag zur Urheberrechts-Compliance zeigten deutlich, dass noch einiges getan werden muss, damit sich jeder angesprochen fühlt, denn letztendlich geht es immer auch um die eigene Verantwortung und Verpflichtung, sich compliant zu verhalten.
Die Vorträge von Bureau van Dijk und Lexis Nexis zur Geschäftspartnerüberprüfung zeigten sehr schön, wie wenig man doch letztendlich über die Vernetzungen in der Geschäftswelt weiß – und vielleicht gar nicht wissen soll. Es war schon eine fast philosophische Erkenntnis, dass Transparenz evtl. gar nicht erwünscht ist. Erschreckend ist jedenfalls die Erkenntnis, dass viele Unternehmen offensichtlich nicht daran denken, ihr Verhalten zu ändern, sondern im Gegenteil jährliche Rückstellungen bilden für den Fall, dass sie bei nicht-konformem Verhalten “erwischt” werden.
(Thomson Reuters hat gerade wieder eine Umfrage zur “Cost of Compliance” veröffentlicht, mit interessanten Ergebnissen).
Die Vortragsfolien werden in Kürze auf der DGI-Website zur Verfügung gestellt.

One week to go – 4. DGI-Praxistage “Compliance in der Unternehmenspraxis”

Ein rundes Programm zum Thema Compliance in der Unternehmenspraxis bieten Ihnen die DGI-Praxistage in Frankfurt/Main am 20. und 21. November 2014.

Karten gibt es bei der DGI-Geschäftsstelle über Frau Arndt (arndt[at]dgi-info.de) oder direkt vor Ort im Gästehaus der Goethe-Universität Frankfurt.

Zum Programm

Referenten: PriceWaterhouseCooper; Bureau van Dijk; Library Consult; LexisNexis; HTWK; KPMG; Infotrieve; informatics; Temis; C.H. Beck (Schweitzer Fachinformation); intelligent views; HEUKING VON COELLN; ISACA; Ernst & Young

4. DGI-Praxistage “Compliance in der Unternehmenspraxis”

Der Countdown läuft – heute in vier Wochen beginnen in Frankfurt die 4. DGI-Praxistage zum Thema Compliance in der Unternehmenspraxis.

Das Programm ist  nunmehr vollständig und verspricht interessante Vorträge.

Programm

Anmeldung

Lesen Sie auch den Artikel von Christian Hempel (Programmkomitee) in b.i.t. online.

Save the date: 20./21. November 2014 – 4. DGI-Praxistage

Compliance in der Unternehmenspraxis

Die 4. DGI-Praxistage 2014 finden wieder im Gästehaus der Goethe Universität Frankfurt statt und beschäftigen sich dieses Mal mit dem Thema “Compliance in der Unternehmenspraxis“.

Den Auftakt bildet am 20.11.14 um 18:00 Uhr das Kamingespräch  “Zauberwort Compliance – Kommt jetzt die moralische Wende?” mit anschließendem Get-Together. Moderiert wird das Gespräch von  Reinhard Karger, Präsident der DGI und Unternehmenssprecher des DFKI.

Programm

Anmeldung

Project Management, Consulting and Training for Information Centers